Stallneubau - Schafhof

Churerweg 9
Roman Nicolay
Sina Caflisch &
7026 Maladers
Direkt zum Seiteninhalt

Stallneubau 2014

Rechts ist eine chronologische Diaschau des Stallneubaus zu sehen.





Unterhalb der Diaschau sind einzelne Bilder mit Text zum Baufortschritt angefügt - beginnend mit dem letzten Bild.


Für uns ist ein wichtiger Schritt erreicht: Der Baukran ist entfernt, das Baugerüst ist auch weg. Wir können dank erfolgter Umgebungsarbeit das Heu auf unserem neuen Stall abladen und belüften. Es bleibt noch viel zu tun, bis der Stall auch für die Schafe
bezugsbereit ist. Wir packen auch das an.









Am 16. Juli 2014 ist es soweit. Das erste Heu wird im neuen Stall abgeladen. Maurus packt die Gelegenheit beim Schopf und fördert das erste Heu in den Heustock. Unser Kranführer wirkt ganz souverän.








Maurus hebt die Roste für die Belüftung mit dem Heukran in den Belüftungsstock. Bis am Abend des 10 Juli 2014 ist der Belüftungsstock mit den Rosten ausgelegt, die Belüftung ist am Strom angeschlossen und einsatzberereit. Jetzt fehlt nur noch das Heuwetter...







Die Mitarbeiter nehmen die Fracht auf dem Dach entgegen, um diese anschliessend zu montieren. Die Dachkenel wurden bereits am Vortag montiert.






3. Juli 2014:
Irene Sprecher beim Anhängen des Profilblechs. Markus Sprecher im Hintergrund als Kranführer.






Elektromonteur Daniel Frei legt die leeren Rohre für die Stromleitung. Damit am 1. Juli 2014 der Kran mit einer 230 Volt Leitung versorgt werden kann.





Um möglichst bald Heu im neuen Stall abladen zu können haben wir einen grossen Teil der OSB-Platten selbst montiert. Zuerst mit Leitern, später mit dem Rollgerüst. Die OSB-Platten geben der Holzkonstruktion die nötige Stabilität.




Eindrücklich, wie die Gebrüder Tinner das Holz für den Dachstuhl
platzieren - am 26. Juni 2014.




Ein Zimmermann ist mit Vorteil schwindelfrei...



Am 17. Juni werden die ersten Wandelemente für den Heustall aufstellt.
Gleichzeitig wird noch eine Wand der Mistplatte betoniert und mit
Aushubmaterial hinterfüllt.



Am Morgen des 12. Juni liefern die Tinners nochmals Holz und beginnen mit der Konstruktion des Schafstalls. Am gleichen Abend werden die ersten Elemente für die Holzdecke verlegt.


Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, dass wir Ende Mai das Heu in den neuen Heustall abladen können. Am 2. Juni 2014 haben wir das erste Heu gemäht. Wie auf dem Bild ersichtlich, war der Stall noch nicht bereit. Dieses Jahr mussten wir alles Heu von und um Maladers auf den Belüftungsstock am Churerweg führen. Etwa die Hälfte davon werden wir später in den neuen Stall z Arfrievis führen.


Baumeister Castelli AG aus Peist ist noch daran, sie Wände zu betonieren als Zimmermann Tinner GmbH aus Cazis das erste abgebundene Holz auf die Baustelle bringt. (Photos vom 9. Juni 2014)


Am 22. Mai 2014 werden die  eingeschalten Bodenplatten für den Stall und für den Miststock mit Pumpbeton gefüllt, abgezogen und fertiggestellt.


Die Firma Brodt aus Maladers beginnt am 28. April mit dem Graben für Wasser- und Stromanschluss. Die Leerrohre werden gleich anschliessend eingelegt und wieder zugedeckt, um anschliessend Grassamen werfen zu können.


Die Schafe geniessen die neue Weide und bemerken nicht, dass im Hintergrund die Baugrube für den Stallneubau bereit steht. Im Stall, der oben links im Bild steht, haben wir während des letzten Winters diese Schafe gefüttert - das letzte Mal.




Hier in Arfrievis, wo diese beiden Ställe mit Silo stehen, soll noch diesen Frühling ein neuer Schafstall entstehen, wo die Schafe mehr Platz zur Verfügung haben als in den alten Ställen. Mit dem Stallneubau erhoffen wir uns zudem eine Arbeitserleichterung. Wir werden nicht mehr so oft das Heu von Hand abladen müssen und dank der Belüftung auf dem Heustock können wir das Heu abladen, wenn es noch nicht ganz dürr ist. Wir können so auch ein bisschen von der wertvollen Zeit einsparen, weil die Belüftung den Rest der Arbeit für uns erledigt.


Zurück zum Seiteninhalt